Menü

Großhandels-Flatrate auch in den Niederlanden

vorlesen Drucken Kommentare lesen 69 Beiträge

Die niederländische Regulierungsbehörde für Telekommunikation hat die Preise für eine Großhandels-Flatrate festgelegt. Die Regulierer versprechen sich dadurch ein größeres Angebot für die Verbraucher und einen erweiterten Markt für die Anbieter. Die Internetnutzung werde insgesamt mehr ansteigen.

Die Niederlande sind damit nach Frankreich das zweite europäische Land, das in den letzten Tagen Schritte unternommen hat, um den zeitunabhängigen Netzzugang preiswerter zu gestalten. Auch Italien will in absehbarer Zeit eine ähnliche Entscheidung treffen, wird aus informierten Kreisen berichtet. (kav)