Menü

Grünes Licht für LG-Philips-Börsengang

vorlesen Drucken Kommentare lesen 15 Beiträge

LG Philips, weltweit zweitgrößter Hersteller von LCD-Panels, hat von den zuständigen Regierungsstellen grünes Licht für den zum 14. Juli angepeilten Börsengang bekommen. Das geht aus einer Firmenmitteilung hervor.

Die Aktien sollen an den Börsen in New York und Seoul gehandelt werden. Vom Börsengang erwartet sich der Konzern Einnahmen von bis zu zwei Milliarden US-Dollar. Davon sollen 1,3 Milliarden Euro vom New Yorker Wertpapiermarkt und der Rest von der südkoreanischen Börse kommen.

LG Philips ist ein Joint Venture ziwschen der südkoreanischen LG Electronics und dem niederländischen Elektronik-Konzern Philips und wurde 1999 gegründet. (tol)