Menü

"Grummel" in der Version 0.4 erschienen

Grml ist wie Knoppix (auf dem die Distribution basiert) ein Live-Betriebssystem, mit dem Linux direkt von CD gebootet und von ihr betrieben werden kann. Als Neuerungen werden unter anderen ein X.org-Server, Unterstützung des unionfs-Filesystems, USB-Stick-Unterstützung via udev-Integration und der grml-Terminalserver, der das Booten übers Netzwerk ermöglicht, genannt.

Entgegen vergleichbaren Distributionen wie Knoppix, Kanotix, Gnoppix oder Kubuntu startet per default bei grml kein X-Server. Grml will in erster Linie eine Arbeitsumgebung für Benutzer der Textkonsole und für Systemadministratoren sein. Es stellt zudem ein Analysewerkzeug für PC und Netzwerk oder ein Rettungssystem dar.

Auch Grml basiert wie Knoppix auf Debian und verfügt über eine automatische Hardwareerkennung. Desktops wie KDE oder Programme wie OpenOffice sind nicht aufgenommen worden. Dadurch können nach Angaben der Grml-Macher mehr als 800 Softwarepakete zur Verfügung gestellt werden, die Knoppix nicht anbietet. Als Standardshell wird zsh verwendet. (bbu)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige