Menü

HD-DVD-Unterstützer: Gute Resonanz auf Web-Feature

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 61 Beiträge
Von

Die HD DVD Promotion Group hat erstmals Nutzungszahlen für das (bislang) exklusive Zusatzfeature ihres HD-Disc-Formats bekanntgegeben. Es ermöglicht Nutzern bei Titeln wie "Heroes: Season One", "Transformers" und "Evan Almighty" den Zugriff auf filmrelevante Internetangebote über den Stand-alone-Player. Nach den Angaben der Herstellervereinigung nutzen über 30% der (amerikanischen) HD-DVD-Käufer bereits dieses Angebot.

Jeder HD-DVD-Player ist mit dem nötigen Internet-Breitband-Anschluss in Form eines Ethernet-Ports ausgestattet. Das Web-Feature ist je nach Titel unterschiedlich gestaltet: "Transformers" bietet beispielsweise einen "Intelligence Mode" mit Informationen über Roboter und Waffen sowie einem GPS-Locator. Zusätzlich ist das Menu personalisierbar. "Heroes: Season One" hält wiederum einen "Heldentest" bereit, mit dem jeder HD-DVD-Besitzer sein eigenes "Heldenpotenzial" testen und anschließend auf NBC.com veröffentlichen kann, um sich mit anderen "Helden" zu messen. Außerdem bietet die HD DVD exklusive Szenen, Trailer und Informationen über die laufende Staffel zum Download.

Laut Ken Graffeo, als Executive Vice President für die HD-Stragie bei Universal Studios Home Entertainment zuständig und Co-Präsident der HD DVD Promotional Group, sei bislang allerdings lediglich die Oberfläche angekratzt worden. Tatsächlich feiert mit der für den 11. Dezember in den USA angekündigten HD-DVD/DVD-Combo des Streifens "Harry Potter and the Order of the Phoenix" ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der HD DVD seine Premiere. Dank Live Community Screening kann man sich über das Internet mit anderen Besitzern der Disc aus dem HD-DVD-Menü heraus verabreden und den Film gleichzeitig anzuschauen. Auch sollen sich die Nutzer per Textchat mittels Fernbedienung, per PC oder Telefon über den Film austauschen können.

Mit dem Web-Feature, das jeder HD-DVD-Player unterstützt, hebt sich das HD-Disc-Format bislang deutlich von der Blu-ray Disc ab. Die Internet-Anbindung ist beim Konkurrenzformat zwar bereits im sogenannten BD-Profil 2.0 alias "BD-Live" definiert, jedoch ist dessen Umsetzung derzeit optional. (nij)