Menü

HDR10+: Erste deutsche 4K-Blu-ray mit dynamischem HDR

20th Century Fox Home Entertainment hat bestätigt, auch hierzulande die HDR10+-Premiere mit dem Thriller "Bad Times At The El Royale" zu begehen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 40 Beiträge
HDR10+: Auch deutsche UHD-Blu-ray von "Bad Times At The El Royale" mit dynamischem HDR

Szenenbild aus "Bad Times At The El Royale"

(Bild: 20th Century Fox Home Entertainment)

Anfang Januar stellte sich überraschend heraus, dass 20th Century Fox Home Entertainment in den USA mit "Bad Times At The El Royale" den ersten Film weltweit mit erweitertem Kontrastumfang nach dem von Samsung initiierten dynamischen HDR-Format HDR10+ veröffentlicht hatte. Auf der IFA 2018 hatte das Studio noch erklärt, die ersten HDR10+-Titel vorab offiziell anzukündigen.

Offen war nun noch die Frage, ob die am 21. Februar erscheinende deutsche UHD-BD-Fassung des Films ebenfalls HDR10+ bieten wird. Dies bestätigte Fox nun gegenüber heise online. "Bad Times At The El Royale" ist somit der erste Film in Deutschland auf Ultra HD Blu-ray, der ein Bild im Konkurrenzformat Dolby Vision bietet.

Nutzen lässt sich HDR10+ an aktuellen 4K-Fernsehern von Samsung und Panasonic, daneben ist zur Wiedergabe ein passender UHD-Blu-ray-Player nötig. Ist nicht die komplette Kette HDR10+-tauglich, so sieht man an einem HDR-fähigen 4K-Fernseher immer noch ein ultrahochaufgelöstes Videobild mit erweitertem Farbraum und erweitertem Kontrastumfang im statischen Format HDR10.

Im Unterschied zu den dynamischen Varianten HDR10+ und Dolby Vision kann das Filmstudio bei HDR10 den gewünschten Bildeindruck nur einmal für den gesamten Film festlegen und nicht Szene für Szene beziehungsweise Bild für Bild. (nij)

Anzeige
Anzeige