Cebit

HDTV in MPEG 4 kodiert

Wie schon auf der CeBIT 2004 will Sagem auch in diesem Jahr in Hannover wieder hochauflösendes Fernsehen vorführen -- dieses Mal aber mit MPEG-4-kodierten Videoströmen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 114 Beiträge
Von
  • Nico Jurran

Wie schon auf der CeBIT 2004 will Sagem auch in diesem Jahr in Hannover wieder hochauflösendes Fernsehen vorführen -- dieses Mal aber mit MPEG-4-kodierten Videoströmen (wahrscheinlich in der Ausprägung H.264/AVC). Das Unternehmen will an seinem Stand (Halle 26, Stände E32/F30) seinen neuen Receiver SAGEM IAD80-HD einsetzen. Daneben soll es auch eine MPEG-4-Demonstration mit Material in Standardauflösung geben, bei der das Modell SAGEM IAD80-SD den Mittelpunkt der Anlage darstellt. Die MPEG4-Dekodierung erfolgt laut Sagem ausschließlich in Hardware. Derselbe Decoder-Chip ließe sich in Settop-Boxen für den Satelliten-, Kabel- oder terrestrischen Empfang einsetzen.

Das Signal soll in beiden Fällen über Satellit an die Set-Top-Boxen gesendet werden, Details nannte das Unternehmen nicht. Wahrscheinlich ist aber, dass die Fernsehbilder vom TV-Sender TF1 zur Verfügung gestellt werden. Der französische Sender, seines Zeichens neben M6 Eigentümer des französischen Pay-TV-Senders TPS, versorgte schon während der CeBIT 2004 Sagem via Satellit mit Demo-Sendungen in "Haute Définition". TPS plant wiederum die Einführung eines HDTV-Programms für 2005 ("TPS Star"), später könnten die Vollprogramme TF1 und M6 hinzukommen. Wahrscheinlich wird auch die TF1-Tochtersender Eurosport über TPS die Fußballweltmeisterschaft 2006 in HD ausstrahlen. (nij)