Menü
Gamescom

HP Pavilion: Gaming-Notebooks und -PCs mit Ryzen 3000

HP bietet seine Gaming-Rechner jetzt verstärkt mit AMD-Prozessoren an. Die Basisvariante von Notebook und Desktop-PC der Pavilion-Serie kostet unter 900 Euro.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 32 Beiträge

(Bild: HP)

Von

Beim Spielerechner HP Pavilion Gaming Desktop hat der Käufer die Wahl zwischen einem System mit einem Prozessor aus den Serien AMD Ryzen 3000 oder Intel Core i-9000. Maximal baut HP Achtkerner-CPUs wie den Ryzen 7 3700X und Core i9-9700 ein. Erhältlich ist der Gaming-PC mit bis zu 32 GByte Arbeitsspeicher, einer NVMe-SSD mit 256 GByte bis 1 TByte Größe sowie ein oder zwei Festplatten.

Die Grafikkarte übernimmt in der Basisvariante eine GeForce GTX 1660 Ti, die fürs Full-HD-Gaming taugt. Für Nutzer hochauflösender Monitore gibt es leistungsstärkere Varianten mit GeForce RTX 2060 Super beziehungsweise GeForce RTX 2070. HP hebt hervor, dass sich die Rechner später problemlos aufrüsten lassen sollen. Zur Ausstattung des 15-Liter großen Gaming-PCs gehören WLAN, Bluetooth und ein SD-Kartenleser. Er soll ab Ende August mit Ryzen ab 799 Euro und mit Core i ab 899 Euro erhältlich sein.

Gaming-PCs von HP (4 Bilder)

Der HP Pavilion Gaming Desktop lässt sich mit weiteren Komponenten aufrüsten.
(Bild: HP)

Für Spieler, die unterwegs zocken wollen, hat HP das Notebook Pavilion Gaming 15 (ab 1199 €) im Angebot. Das 15-Zoll-Display zeigt Full-HD-Auflösung an und ist mit einem 60-Hz- oder 144-Hz-Panel erhältlich. Zur Auswahl stehen Grafikkarten wie die GeForce GTX 1050 oder GeForce GTX 1660 Ti mit MaxQ-Technik sowie 35-Watt-Prozessoren vom Typ Ryzen 5 3550H oder Ryzen 7 3750H mit vier Kernen und SMT. Das Gaming-Notebook ist ab September mit WLAN, Bluetooth, Ethernet, mindestens 8 GByte RAM und 512-GByte-NVMe-SSD ab rund 799 Euro erhältlich.

[Update 20.08.2019 12:10]: Deutsche Preise aktualisiert (chh)