Menü

HP Touchpad ab Anfang Juli in Deutschland

vorlesen Drucken Kommentare lesen 114 Beiträge

Ab der ersten Juliwoche will HP das Touchpad, das erste Tablet mit dem von Palm übernommenen Mobilbetriebssystem WebOS, in Deutschland verkaufen. Es soll in zwei Versionen erhältlich sein: Mit 16 GByte bestückt wird es 479 Euro kosten, die 32-GByte-Variante soll für 579 Euro über den Ladentisch gehen. Beide nehmen per WLAN eine Verbindung mit dem Netz auf, zur Verfügbarkeit einer UMTS-Version hat sich HP bislang nicht geäußert.

Die Touchpads sollen nicht nur online bei HP direkt zu kaufen sein, sondern auch bei ausgewählten Fachhändlern und Resellern. Als Zubehör bietet HP neben dem Drahtlos-Ladegerät Touchstone unter anderem eine passende Hülle und eine Drahtlos-Tastatur an, Preise des Zubehörs hat das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben.

In den USA soll das Touchpad ab dem 19. Juni vorbestellbar sein. Die 16-GByte-Version kostet dort 500 US-Dollar, die mit dem doppelten Speicherausbau 600. Einen ersten Eindruck eines Vorseriengerätes liefert unser Hands-on:

Hands-on HPs Touchpad bei der Vorstellung des Geräts Anfang Februar.

(ll)