Menü

HP beendet Patentstreit mit Intergraph

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 10 Beiträge

Der Computerkonzern HP beendet einen gut zwei Jahre dauernden Patentstreit mit der Softwarefirma Intergraph und zahlt 141 Millionen US-Dollar. Die beiden Parteien legen sämtliche Rechtsstreitigkeiten bei. Weiterer Bestandteil der Vereinbarung ist ein Abkommen über die gegenseitige Lizenzierung von Patenten, geht aus einer Mitteilung von Intergraph hervor. Bei dem Rechtsstreit ging es unter anderem um das Cache Memory Management im Clipper-Prozessor.

Damit addieren sich die Beträge, die der Spezialist für Spatial Information Management Intergraph seit 2002 durch die Durchsetzung seiner Ansprüche an geistigem Eigentum erzielt hat, auf 860 Millionen US-Dollar. Voriges Jahr hatte sich Intergraph beispielsweise mit AMD und Intel geeinigt. (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige