Menü

HP bündelt Android-Tablet mit Drucker

Photosmart eStation: HP bezeichnet das Android-Tablet mit E-Reader-Funktion schlicht als "abnehmbaren Touchscreen".

(Bild: HP)

Einerseits handelt es sich bei der Photosmart eStation von HP um einen Multifunktionsdrucker mit abnehmbarem Touchscreen. Man kann aber auch formulieren – und dieser Teil der Nachricht ist viel spannender –, dass HP neben Tablets mit WebOS und Windows nun auch eines mit Android auf den Markt bringt.

Das Android-Tablet soll zwar offenbar nur im Paket mit dem Drucker verkauft werden, man kann damit aber mehr tun als Druckaufträge abschicken. Man surft über WLAN im Netz und nutzt Apps für Facebook, Wetter, Nachrichten, E-Books und mehr. Es handelt sich also um ein vollwertiges Tablet, auch wenn HP es im Datenblatt (PDF-Datei) als "abnehmbaren Farb-Touchscreen" bezeichnet.

Der New York Times zufolge startet das Tablet-Drucker-Paket im Oktober in den USA und kostet 400 US-Dollar. Als E-Book-Lieferant wird Barnes & Noble genannt; Yahoo stellt Apps für E-Mail und Instant Messaging bereit. Googles Android Market können Nutzer laut PC World nicht anzapfen. Über einen Markstart in Deutschland hat HP bislang nichts verraten.

Ein weiteres 7-Zoll-Tablet mit Android hat Dell angekündigt: Firmenchef Michael Dell zeigte das Gerät auf einer Konferenz von Oracle, ohne Details zu verraten. Engadget vermutet, dass es von November an ausgeliefert wird und wie das 5-Zoll-Modell Streak 800 × 480 Pixel zeigt. (cwo)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige