Menü

HP buhlt mit Milliardengeschenk um Aktionärsgunst

vorlesen Drucken Kommentare lesen 24 Beiträge

Der IT-Konzern Hewlett-Packard steckt weitere 10 Milliarden US-Dollar (7 Milliarden Euro) in den Rückkauf eigener Aktien. Ziel ist es, den gebeutelten Kurs nach oben zu treiben. Am Donnerstag stiegen die HP-Papiere bereits um mehr als 1 Prozent.

Die Aktien sollten nach und nach aufgekauft werden, gab HP in einer Börsenmitteilung bekannt. Die 10 Milliarden Dollar kommen zu den aus einem früheren Aktienrückkauf noch vorhandenen 5,9 Milliarden Dollar hinzu. (anw)