Menü

HP stellt klar: Smartphones kommen doch

vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge

Gar nicht so einfach, sich klar auszudrücken: Zuerst hieß es, HP wolle mit dem Kauf von Palm WebOS auch auf Drucker und Tablets bringen. Auf einer Konferenz gestern sagte HP-Chef Mark Hurd allerdings, man habe Palm nicht gekauft, um im Smartphone-Markt tätig zu sein. Jetzt stellt HP per Twitter klar, dass das so gemeint sein sollte, dass HP auch im Smartphone-Markt bleibt. "Nicht nur gekauft, um im Smartphone-Markt tätig zu sein", wollte Hurd also wohl sagen. (jow)