Menü

HP will 1400 neue Jobs schaffen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 57 Beiträge

Nach den Massenentlassungen im Zuge der Fusion mit Compaq hat die neue HP nun offenbar dringenden Personalbedarf entdeckt. In einem Bloomberg-Interview sagte CEO Carly Fiorina, dass der Konzern weltweit bis Ende Oktober 1400 neue Mitarbeiter einstellen will. Zuvor hatte die Konzernchefin auf einem Analystentreffen angekündigt, dass HP neue Mitarbeiter bräuchte, um in neuen Geschäftsbereichen erfolgreich sein zu können. Auf Nachfrage von US-Medien wollte dann aber kein HP-Sprecher darüber Auskunft geben, an welchem Standort des Konzerns wie viele neue Mitarbeiter eingestellt würden.

Im Jahr 2001 hatten HP und Compaq gemeinsam noch mehr als 153.500 Mitarbeiter. Am Ende des ersten Quartals 2004 waren es 145.600; damit ist der Personalbestand allerdings bereits wieder gestiegen: Im Sommer des vergangenen Jahres zählte die neue HP nicht einmal 140.000 Beschäftigte. (tol)