Menü

HTC Desire 12 und 12 Plus: Neue Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones kommen im April

HTC hat mit dem Desire 12 ein Einsteiger-, mit dem Desire 12 Plus ein Mittelklasse-Handy vorgestellt. Beide Smartphones kommen in hart umkämpften Preissegmenten auf den Markt.

HTC Desire 12 und 12 Plus: Neue Einsteiger- und MIttelklasse-Smartphones kommen im April

(Bild: HTC)

HTC will mit dem Desire 12 und dem Desire 12 Plus sowohl das Einsteiger- als auch das Mittelklasse-Segment durcheinanderwirbeln. Beide Smartphones sehen modern aus, unterscheiden sich bei den inneren Werten aber doch deutlich. Das Desire 12 kostet 200 Euro und ist der nur 50 Euro teureren Plus-Variante in fast jeder Hinsicht unterlegen. Mit einer Preisempfehlung von 250 Euro tritt das Desire 12 Plus derweil in Konkurrenz mit preis/leistungsstarken Geräten wie dem Honor 7X.

Beim Desire 12 Plus kommt Android 8 zum Einsatz. Im Inneren arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 450, dessen acht Kerne mit bis zu 1,8 Ghz takten. Den 6-Zoll-Bildschirm hat HTC trendbewusst in die Länge gestreckt, er hat ein Seitenverhältnis von 18:9 (2:1) und eine Auflösung von 1440 × 720 Pixeln (HD+) – da geht auch in diesem Preissegment mehr.

Anzeige

Eine Klinkenbuchse ist beim Desire 12 Plus vorhanden, der Fingerabdruckscanner befindet sich an der Rückseite des Smartphones. HTC spendiert seinem neuen Mittelklasse-Modell 3 GByte RAM und 32 GByte Flash-Speicher, der sich per MicroSD-Karte erweitern lässt. Zusätzlich zum MicroSD-Steckplatz gibt es einen Slot für eine zweite SIM-Karte. An der Rückseite befindet sich außerdem eine Dual-Kamera mit einem 13,1-Megapixel- und einem 2-Megapixel-Sensor.

Das Desire 12 läuft noch mit Android 7 und hat einen 1,3 Ghz starken Quadcore-Prozessor von Mediatek, der von 3 GByte RAM unterstützt wird. Das 5,5 Zoll große Display hat ebenfalls ein in die Länge gestrecktes 18:9-Seitenverhältnis (2:1) und löst mit 1440 × 720 Bildpunkten auf. Ein Fingerabdrucksensor fehlt im Vergleich zur Plus-Variante ebenso wie eine zweite Kamera auf der Rückseite. Wer 50 Euro mehr zahlt, bekommt mit dem HTC Desire 12 Plus also ein insgesamt deutlich besser ausgestattetes Smartphone.

Beide HTC-Smartphones haben einen schlanken Display-Rahmen sowie eine Glasrückseite und kommen im April auf den Markt – vorerst in den Farbvarianten Schwarz und Rosé-Silber, später dann auch in Gold. (dahe)

Anzeige