Menü

HTC lizenziert Microsoft-Patente für Android

vorlesen Drucken Kommentare lesen 39 Beiträge

Der Smartphone-Spezialist HTC hat laut Microsoft ein Lizenzabkommen mit dem Software-Riesen geschlossen, wonach HTC Microsoft-Technologien bei allen Android-Smartphones nutzen kann. Dafür erhält Microsoft nicht näher genannte Lizenzzahlungen (Royalties) von HTC.

Microsoft will bei Android etliche Patentverletzungen festgestellt haben, die von der Bedienoberfläche bis hinunter ins Betriebssystem reichen sollen. HTC sei der erste Android-Smartphone-Hersteller, der mit Microsoft ein entsprechendes Lizenzabkommen geschlossen habe, erklärte Microsofts Vize-Chef Horacio Gutierrez gegenüber dem Nachrichtenportal CNet. Mit anderen Geräteherstellern sei man noch in Verhandlungen.

Auch Apple wirft HTC Patentverletzungen bei den Android-Smartphones vor und reichte Anfang März Klage gegen den taiwanischen Gerätehersteller ein. HTC bestreitet Apples Vorwürfe jedoch und will alle rechtlichen Mittel ausschöpfen. (mid)