Menü
Update

Hacker legten RWE-Webseite lahm

Unbekannte haben eine DDoS-Attacke auf die Webseite des Energiekonzerns RWE verübt. Kundendaten wurden nicht entwendet.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 166 Beiträge
Hacker legten RWE-Webseite lahm

(Bild: TheDigitalArtist )

Die Internetpräsenz des Energiekonzerns RWE ist Ziel eines Distributed-Denial-of-Service (DDoS) Angriffs geworden. Wie ein Sprecher des Konzerns auf Anfrage von heise Security bestätigte, beeinträchtigte "eine Flut gesteuerter Anfragen" die Leistungsfähigkeit des Webservers. Dadurch war die Webseite zeitweise eingeschränkt bis gar nicht erreichbar.

RWE betont, dass zwar die Webseite, nicht jedoch Sicherheitseinrichtungen des Unternehmens von dem Angriff betroffen waren. Auf Kundendaten hatten es die Hacker also nicht abgesehen. Der Konzern hat Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet und forscht nun nach den Ursachen für den Hackerangriff.

Unklar bleibt, ob er im Zusammenhang mit einem Video im YouTube-Kanal von "Anonymous Deutsch" steht. Darin drohen Unbekannte mit einem Angriff auf die RWE-Server, falls der Konzern die umstrittene Rodung des Hambacher Forstes fortführt, um dort Braunkohle abzubauen.

[Update 25.09.18]: DoS nach DDoS geändert. Vielen Dank für den Hinweis.

(ovw)

Zur Startseite
Anzeige