Menü

Haftbefehl in China gegen Internet-Autor

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 56 Beiträge
Von

In China ist gegen den für seine politischen Kommentare im Internet bekannten Autor Du Daobin formell Haftbefehl erlassen worden. Der Vorwurf laute auf "Anstiftung zur Untergrabung der Staatsgewalt", berichtete am Freitag das Informationszentrum für Demokratie und Menschenrechte aus Hongkong. In zwei Appellen, die im Internet zirkulieren, forderten 1100 Unterzeichner die Freilassung des 39-Jährigen und ein Ende der Unterdrückung politischer Ansichten im Internet in China.

Das Zentrum listete allein in den vergangenen vier Wochen acht Verurteilungen wegen politischer Aktivitäten im Internet auf. Die Gefängnisstrafen reichten von drei bis zehn Jahren. Zusätzlich sind seither drei Internet-Nutzer vor Gericht gestellt worden. Gegen drei weitere Inhaftierte liefen Verfahren, darunter der Autor Du Daobin und die Psychologiestudentin Liu Di, deren Inhaftierung eine Kampagne im Internet ausgelöst hatte. Du Daobin gehörte bis zu seiner Festnahme am 28. Oktober zu den profiliertesten Unterstützern der Forderung nach Freilassung der Studentin. (dpa) / (jk)