Menü

Handelsblatt: Elektroschrottverordnung verteuert Geräte um bis zu einen Euro

vorlesen Drucken Kommentare lesen 110 Beiträge

Die Rücknahmepflicht für gebrauchte Elektronikgeräte wird neue Produkte im Durchschnitt um 50 Cent bis zu einen Euro verteuern. Das berichtet das Handelsblatt (Freitagausgabe). Die Zeitung beruft sich auf interne Berechnungen des Computerherstellers Hewlett-Packard (HP). Insgesamt rechnet HP nach Angaben des Handelsblattes aufgrund der Elektroschrottverordnung, die Elektro- und Elektronikhersteller voraussichtlich ab Ende 2005 zur Rücknahme und Verwertung von Altgeräten verpflichtet, mit zusätzlichen Belastungen zwischen 10 und 30 Millionen Euro. Sony Deutschland erwartet nach Angaben des Handelsblattes Zusatzkosten von 10 bis 15 Millionen Euro pro Jahr. (tol)