Menü

Handy versendet Leuchtbotschaften (Update)

vorlesen Drucken Kommentare lesen 222 Beiträge

Auf dem Totally Board Event in Thessaloniki hat Nokia das Kamerahandy 3220 vorgestellt, mit dem sich durch schnelles Hin- und Herschwenken leuchtende Zeichen in die Luft schreiben lassen sollen. Dazu braucht es mit der Xpress-On Fun Shell jedoch ein spezielles Wechselgehäuse, das mit einer LED-Zeile auf der Rückseite ausgestattet ist. Nokia will die Fun Shell als Zubehör separat verkaufen.

Das Triband-Handy Nokia 3220 besitzt ein 128 × 128 Pixel großes Display mit einer Farbtiefe von 16 Bit sowie eine eingebaute VGA-Kamera, mit der sich auch kurze Videosequenzen aufnehmen lassen. Bilder, Video- und Sound-Clips versendet das Foto-Handy als MMS-Nachricht oder E-Mail-Anhang. Auch gibt es einen Instant Messenger. Für Unterhaltung sorgen MIDI-Klingeltöne, ein Java-Interpreter und drei Spiele. Ist die Fun Shell vorhanden, lassen sich Spiele auch durch Drehen und Schwenken des Handys steuern.

Wer das 3220 zum Surfen oder Synchronisieren von Organizerdaten mit einem PC koppeln will, braucht ein USB-Kabel für die Nokia-Schnittstelle Pop-Port. Kabellose Schnittstellen wie IrDA und Bluetooth fehlen dem Spaß-Handy. Eine Akkuladung soll für bis zu 3 Stunden Sprechzeit oder maximal 280 Stunden Bereitschaftszeit reichen. Ab Sommer soll das Nokia 3220 für etwa 250 Euro ohne Vertrag in die Läden kommen, der Preis für die leuchtende Fun Shell liegt voraussichtlich bei etwa 50 Euro. (rop)