Handyverkauf boomt: 30 Prozent Zuwachs weltweit

Noch nie wurden so viele Handys verkauft wie im vergangenen Jahr.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 71 Beiträge
Von
  • Andrea Trinkwalder

Noch nie wurden so viele Handys verkauft wie im Jahr 2004. Allein im vierten Quartal sprangen die schon während des Jahres stetig wachsenden Verkaufszahlen nochmal um 18,1 Prozent auf 194,3 Millionen Stück weltweit. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 664,5 Millionen Handys abgesetzt -- 29,3 Prozent mehr als 2003. Dies geht aus einer Studie der Marktforscher von IDC hervor, einer Tochter der International Data Group (IDG). Unter den Handy-Herstellern konnte sich Nokia mit einem Anteil von 31,2 Prozent auf Platz eins behaupten, gefolgt von Motorola mit 15,7 Prozent oder 104,5 Millionen verkauften Geräten. Davon entfallen allein 31,8 Millionen auf das vierte Quartal -- ein Rekordzuwachs von 57,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Platz drei belegt Samsung mit 13 Prozent, auf vier und fünf rangieren Siemens und LG Electronics mit 7,4 beziehungsweise 6,7 Prozent. (atr)