Menü

Hannover Messe: Energieeffizienz und Nachwuchs gesucht

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 133 Beiträge
Von

Mit der inzwischen auch in der Industrie angekommenen Sorge vor dem Klimawandel hat das Thema Energie auch auf der am Montag startenden Hannover Messe einen hohen Stellenwert bekommen: Der World Energy Dialogue 2007 sei mit dem diesjährigen Schwerpunktthema Energieeffizienz "wieder zentrales Technologieevent" der Industrieschau, wirbt die Deutsche Messe für den gemeinsam mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) veranstalteten Fachkongress. Die Diskussionen sollen in eine Neuauflage der beim World Energy Dialogue 2006 verfassten [http://de.sitestat.com/dmag/001/s?de.Download.8153.HM06_WED_Thesen_von_Hannover_2006_de.Veranstaltungen.World_Energy_Diologue_2006__Thesen_von_Hannover&ns_type=pdf&ns_url=[http://files.messe.de/cmsdb/001/8153.pdf] Thesen von Hannover] münden.

Einen ebenso hohen Stellenwert hat das Thema qualifizierter Nachwuchs bekommen: In den nächsten Jahren werden zunehmend weniger Abgänger die Schulen verlassen. Zusätzlich hat das Interesse der Abgänger an Technik spürbar nachgelassen. Da in Zeiten schwacher Konjunktur nur wenige Unternehmen eine vorausschauende Personalpolitik betreiben, klagen bereits jetzt die Verbände und Unternehmen über Fachkräftemangel. Die "Initiative für Jugend Technik und Zukunft" TectoYou soll diesem Trend entgegenwirken und mit Führungen, Wettbewerben und Aktionen wie dem Festival of Technology "junge Leute für technische Berufe begeistern und die attraktiven Tätigkeitsfelder sowie die Berufsbilder lebendig darstellen".

Kern der Hannover Messe Industrie werden auch in diesem Jahr die Fachmessen Industrial Automation (Interkama+, Factory Automation und Industrial Building Automation), Motion, Drive & Automation, Digital Factory, Subcontracting, Energy, Pipeline Technology, ComVac, SurfaceTechnology, MicroTechnology sowie Research & Technology sein, die ebenso wie die zugehörigen Kongresse und Vorträge vom 16. bis 20. April zeigen, auf welche Techniken die Industrie setzt – von der Nanotechnik bis zur komplett vernetzten Fertigungsstraße. Einen ersten schnellen Überblick auch zu weiteren Angeboten wie dem Job & Career Market bietet die Veranstaltungsübersicht. (anm)