Menü

Haswell-Ultrabook mit Linux von Tuxedo Computers

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
Von

SSD und WLAN kosten extra.

Nach einem 17- und zwei 15-Zoll-Geräten mit Intels Anfang Juni vorgestellten Haswell-CPUs hat Tuxedo mit dem Tuxedo Book BU1402 jetzt auch ein Haswell-Ultrabook ins Programm von Linux-Notebooks aufgenommen. Das mit einem Core i7-4750HQ ausgestattete Gerät kostet in der Standard-Ausführung 950 Euro und enthält ein mattes 14-Zoll-Display mit Full-HD-Bildschirmauflösung; wie bei den vor einigen Wochen vorgestellten Geräten fehlt auch diesem Notebook WLAN und Bluetooth und kosten 13 (802.11bgn) oder 23 Euro (802.11abgn) Aufpreis. Eine 128-GByte-mSATA-SSD schlägt mit 135 Euro extra zu Buche.

Im Preis inbegriffen ist die Installation einer Linux-Distribution. Kunden haben die Wahl zwischen der LTS-Version oder der aktuellen Ausgabe von Ubuntu sowie verschiedenen Ubuntu-Derivaten inklusive Linux Mint; auch ein aktuelles OpenSuse ist im Angebot. Das Ultrabook mit einer Größe von 210 mm × 340 mm × 250 mm wiegt 1,8 kg inklusive Akku; der soll für zirka fünfeinhalb Stunden Internetsurfen reichen, wenn das Display auf zweidrittel seiner maximalen Helligkeit eingestellt wurde. (thl)