Menü

Heimcomputer-Museum feiert 10-jähriges Bestehen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 193 Beiträge
Von

Am 22. Februar vor zehn Jahren hat der Oberhausener Stefan Walgenbach mit seinem ersten Ausstellungsstück, einem Apple II Europlus, die Sammlung für sein HomeComputer-Museum (HCM) begonnen. Seitdem haben sich gut 730 Exponate aus den Baujahren 1978 bis 1990 angesammelt, die bislang nur im Internet ausgestellt werden. Ein besonderer Schwerpunkt der Sammlung liegt auf Heimcomputern aus Osteuropa und exotischen japanischen Geräten.

Zum zehnten Geburtstag hat Walgenbach seinem Museum ein "großes Update" verpasst. So habe er einen großen Teil einer anderen Computer-Sammlung erwerben können, darunter seien sehr seltene osteuropäische und japanische Computer. Neben erweiterten Informationen zu osteuropäischen Computern bietet das HCM nun auch neue hochauflösende Übersichtsbilder. (anw)