Menü

Heimischen Tarif im EU-Ausland nutzen: Vodafone zieht nach

Nach der Deutschen Telekom bietet nun auch Vodafone eine Tarifoption für die EU an, mit der Kunden ihre heimische Datenflatrate auch im Ausland nutzen können – für zusätzlich 2,99 Euro am Tag.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 40 Beiträge

Vodafone bietet mit "ReiseFlat Plus" nun auch eine Tarifoption an, mit der seine Red-Kunden im EU-Ausland sowie in der Schweiz und Türkei ihre gebuchten Leistungen voll nutzen können. Für 2,99 Euro am Tag können sie im Ausland ihre Flatrate so wie im Inland ausschöpfen. Dafür müssen die Kunden eine SMS mit dem Text "Flat" an die 70127 schicken oder die Vodafone-Hotline unter 12256 anrufen. "ReiseFlat Plus" wird nur aktiviert, wenn der Kunde sein Handy im Ausland nutzt.

Die Option gilt für die Tarife Red XS, Red S, Red M oder Red L. Sie bietet maximal 500 Gesprächsminuten und 500 SMS am Tag, danach werden 20 Cent pro Minute beziehungsweise Kurzmitteilung fällig. Für Vertragskunden ohne Red-Tarif bietet Vodafone das "ReisePaket Plus" an. Es bietet 50 Gesprächsminuten, 50 SMS und 50 MByte für ebenfalls 2,99 Euro am Tag.

Eigens für die Nutzung von Tablets oder Notebooks im Ausland bietet Vodafone nun WebSessions International für die EU, die Schweiz und die Türkei an. Für 2,99 Euro am Tag bekommen alle Vodafone-Kunden mit Laufzeit- und Prepaid-Vertrag ein Datenpaket mit 100 MByte für 24 Stunden. Gebucht wird direkt auf dem Tablet oder Notebook über center.vodafone.de.

Mit seiner "ReiseFlat Plus" folgt Vodafone auf die Telekom, die seit April die neue Roaming-Option "All Inclusive" anbietet. Sie kostet 5 Euro pro Monat mit einer Laufzeit von einem Jahr. Alternativ steht die Option mit einer vierwöchigen Laufzeit für 20 Euro zur Wahl. Damit bereiten sich die Netzbetreiber offenbar auf die geplante Abschaffung der Roaming-Gebühren in der EU bis Sommer 2016 vor. E-Plus hat die EU-Auslands-Gebühren bestimmter Eigenmarken bereits abgeschafft. (anw)