Heise-News für den Grimme Online Award 2006 nachnominiert

Zwei Websites wurden von der Nominierungskommission für den "Grimme-Preis für publizistische Qualität im Netz" nachnominiert, darunter das Nachrichtenangebot von heise online.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 102 Beiträge
Von
  • Andreas Wilkens

Die Nominierungskommission des Adolf-Grimme-Instituts hat zwei Websites für den Grimme Online Award 2006 nachnominiert: das Weblog Riesenmaschine (in der Kategorie "Kultur und Unterhaltung") und das News-Angebot auf heise online (Kategorie "Information"). Das teilte das Grimme-Institut mit (PDF-Datei). Damit stehen zusammen mit den seit Anfang Mai nominierten Websites nun insgesamt 24 Anwärter für den Preis fest. Am 2. Juni sollen die von einer Jury ausgewählten Preisträger in den Kategorien "Kultur und Unterhaltung", "Information" und "Bildung und Wissen" bekannt gegeben werden. Außerdem läuft noch bis zum 29. Mai eine Online-Abstimmung über den Publikumspreis.

Mit dem Grimme Online Award 2006 zeichnet das Institut zum sechsten Mal Qualität im Internet aus. Die Nominierungskommission und Jury setzt sich aus Journalisten, Medienwissenschaftlern, Internet-Experten und Fachleuten aus Kultur und Bildung zusammen. Bewertet werden inhaltliche, funktionale und gestalterische Qualitätsmerkmale. Im vergangenen Jahr erhielt die Online-Enzyklopädie Wikipedia den Preis in der Kategorie "Wissen und Bildung" sowie den Intel-Publikumspreis. (anw)