Gamescom

Hellboy-Regisseur: Computerspiele sind in vielen Punkten verbesserungswürdig

Guillermo del Toro begann seine Computerspiel-Karriere mit Pong und würde neben Filmen auch gerne Spiele schaffen - was an Zeitproblemen scheitert. Spielumsetzungen von Filmen ähnelten aber allzuoft B-Movies.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 54 Beiträge
Von
  • Dennis Schirrmacher

Guillermo del Toro: Viele Spielumsetzungen von Filmen ähnelten B-Movies, die mit wenig Budget und kurzer Produktionszeit auskommen müssen.

Auf der Games Convention stand der mexikanische Regisseur Guillermo del Toro heute in überschaubarer Runde Rede und Antwort zu seinem aktuellen Kinofilm "Hellboy 2: Die goldene Armee" (Kino-Start in Deutschland ist am 16. 10. 2008). Vor dem Hintergrund der Computerspiel-Messe zielte aber auch ein Großteil der Fragen auf seine Beziehung zu Computerspielen ab, und del Toro outete sich schon nach wenigen Sekunden als leidenschaftlicher "Gamer".

Del Toro vertrat allerdings auch die Ansicht, dass sich Computerspiele noch in vielen Punkten verbessern müssen. Vor allem sollten sie mehr Gefühle beim Spieler auslösen. Für ihn seien zwischenmenschliche Beziehungen sehr wichtig, was er auch in seinem von den Kritikern hochgelobten Film "Pans Labyrinth" zeige. Spieleentwickler sollten also mehr Arbeit in die schauspielerischen Werte der Spiel-Charaktere, die Dramatik und die Geschichte investieren. Del Toro findet auch die Sprecher der Figuren oft schlecht ausgebildet und gewählt, da diese die Stimmung zerstörten. Als ein Beispiel mit sehr dichter Stimmung nennt er das Action-Adventure "Shadow of the Colossus" für die Playstation 2.

Viele Spielumsetzungen von Filmen ähnelten B-Movies, die mit wenig Budget und kurzer Produktionszeit auskommen müssen. Das von Konami vermarktete Spiel "Hellboy: The Science of Evil" sagt deswegen del Torro nur bedingt zu. Er findet, das Spiel besitzt zu wenig Eigenständigkeit – kein Wunder, denn es basiert auf dem technischen Grundgerüst des Action-Spektakels "God of War" und spielt sich fast identisch. Er würde lieber ein Spiel von Grund auf entwickeln. Dafür fehle ihm aber die Zeit. Trotz Zeitmangel soll am 31. Dezember 2009 das Zombie-Spiel "Guillermo del Toro's Sundown" für die Playstation 3 und die Xbox 360 in Nordamerika erscheinen. (Dennis Schirrmacher) / (jk)