Hermes bestellt 1500 Elektro-Lieferwagen bei Mercedes

Bis 2020 will Hermes 1500 elektrisch betriebenen Lieferwagen von Mercedes-Benz anschaffen. Die dafür vorgesehenen elektrischen Varianten des Vito und des Sprinter sollen zunächst ab Anfang 2018 in zwei Städten getestet werden.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 261 Beiträge
Hermes will 1500 Elektro-Lieferwagen von Mercedes beschaffen

Vito E-Cell

(Bild: daimler.com)

Von
  • Andreas Wilkens

Der Paketlieferdienst Hermes plant, bis 2020 insgesamt 1500 Elektrotransporter von Mercedes-Benz einsetzen zu wollen. Dafür sei das Unternehmen nun eine "strategische Partnerschaft zur Elektrifizierung der Fahrzeugflotte" mit Mercedes-Benz eingegangen, heißt es in einer Mitteilung. Bisher hat Hermes nach eigenen Angaben 1500 Fahrzeuge im Betrieb.

Die vorgesehenen Elektro-Lieferwagen von Mercedes-Benz der Baureihen Vito und Sprinter sollen zunächst Anfang 2018 in Stuttgart und Hamburg in der Hermes-Logistik getestet werden. Damit könnten Spekulationen vom Sommer vergangenen Jahres bewahrheiten, dass der größere Sprinter in einer Elektroversion aufgelegt werden könnte.

Hermes und Daimler sind seit über 40 Jahren verpartnert. In den 1990er-Jahren unternahmen die beiden Unternehmen den ersten Testlauf des ersten im Markt verfügbaren Transporters, der mit Wasserstoff betrieben wurde. 2001 erprobte Hermes einen Mercedes-Benz Sprinter mit Brennstoffzellen in einem Praxistest unter Alltagsbedingungen. 2011 setzte Hermes auf den elektrischen Transporter Vito E-Cell von Mercedes-Benz Vans. Seit April 2016 führt Daimler mit Hermes und der Stadt Stuttgart mit fünf akku-betriebenen Fuso Canter E-Cell einen Flottentest im innerstädtischen Verteilerverkehr durch.

Mercedes-Benz Vans will mit der erweiterten Partnerschaft mit Hermes einen seine Zukunftsinitiative adVANce weiter umsetzen, die im vergangenen Jahr vorgestellt wurde. Das Unternehmen will nicht mehr reiner Fahrzeughersteller sein, sondern auch Anbieter kundenorientierter Gesamtsysteme werden. Bis 2020 will Mercedes Benz Vand rund 500 Millionen Euro investieren in die Integration verschiedener Konnektivitätstechnik in Transporter, Hardware für die Transportbranche, neue Mobilitätskonzepte für den bedarfsgerechten Transport von Personen und Gütern sowie optimierte E-Antriebe.

Hermes-Konkurrent Deutsche Post hatte voriges Jahr bekannt gegeben, bundesweit auf Elektro-Autos umstellen zu wollen. Den dafür vorgesehenen Streetscooter hat das Unternehmen selbst entwickelt und lässt es mittlerweile auch in Serie vom Band rollen.

Elektroautos in Deutschland (70 Bilder)

Volkswagen liefert seit September 2020 mit dem ID.3 den ersten Elektro-Pkw seiner Großoffensive auf dem E-Sektor aus.
(Bild: heise Autos)

(anw)