Menü

Herzprobleme für die Apple-Aktie

vorlesen Drucken Kommentare lesen 120 Beiträge

Ein umgehend dementierter Internet-Bericht über angebliche Herzprobleme von Apple-Chef Steve Jobs hat am Freitag den Aktienkurs des iPhone- und iPod-Herstellers auf Achterbahnfahrt geschickt. Das Papier fiel binnen weniger Minuten um 5,4 Prozent, nachdem es auf einer CNN-Website für "Bürgerjournalisten" unter Berufung auf Insider hieß, Jobs sei mit Herzbeschwerden in ein Krankenhaus gebracht worden. Apple-Sprecher dementierten dies prompt in zahlreichen US-Medien, die Aktie ging wieder auf Erholungskurs.

Die Gesundheit des Konzernchefs, dem ein entscheidender Anteil am Erfolg der Apple-Produkte beigemessen wird, wird von Investoren seit Monaten verschärft beobachtet. Auslöser war ein Gewichtsverlust, der bei einer Veranstaltung im Juni aufgefallen war. Jobs selbst räumte in einem Gespräch mit der New York Times später eine Behandlung wegen gesundheitlicher Probleme ein, die jedoch nicht lebensbedrohlich gewesen seien. Jobs hatte erst vor wenigen Jahren eine Krebserkrankung besiegt. dpa / (cm)