Hetzner erwägt Preiserhöhung für IPv4-Adressen

Der Hosting-Provider Hetzner Online diskutiert derzeit über Preiserhöhungen bei IPv4-Adressen. Im Hetzner-Kundenforum nannte das Unternehmen zwei bis fünf Euro pro Adresse - eine endgültige Entscheidung stehe aber noch aus.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 198 Beiträge
Von
  • Reiko Kaps

Der Hosting-Provider Hetzner Online überlegt derzeit, die Preise für IPv4-Adressen anzuheben. Das bestätigte Martin Hetzner gegenüber heise Netze auf Nachfrage: "Wir haben im Hetzner-Kundenforum bisher eine mögliche Preisspanne von zwei bis fünf Euro pro IPv4-Adresse in den Raum gestellt." Ob der Provider tatsächlich diese Preiserhöhung durchführt, werde erst in der kommenden Woche entschieden, erklärte Hetzner weiter. Anschließend werde das Unternehmen auch seine Kunden darüber informieren.

Die möglichen Preiserhöhungen beziehen sich offenbar nicht nur auf Neuverträge. Auch den Bestandskunden drohen deutliche Mehrkosten, denn die Altverträge umfassen oft noch einige, kostenlose IPv4- Adressen oder gar ganze /25-IPv4-Subnetze (126 Hosts). (rek)