Menü

HockeyApp: Microsoft übernimmt Plattform für App-Betatests

Der Dienst, der Entwicklern Absturzberichte und Analyse-Tools zu Apps für iOS, Android, Windows Phone und OS X bietet, gehört nun Microsoft. HockeyApp dient auch als Plattform für den Beta-Test von Apps – ähnlich des von Apple gekauften Testflight.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge

Entwickler können über den Dienst verfolgen, wie sich ihre Apps auf den Geräten der Nutzer verhalten

(Bild: Microsoft)

Von

HockeyApp gehört nun Microsoft, wie die in Stuttgart ansässigen Entwickler der Betatestplattform am Donnerstag bekanntgaben. Der Dienst ermöglicht das Bereitstellen von Beta-Software für iOS, Android, Windows Phone sowie Mac OS X – und liefert darüber hinaus Absturzberichte, Analysefunktionen und eine integrierte Feedback-Funktion für Tester.

Mit dem zusätzlichen Fähigkeiten und Ressourcen von Microsoft könne man die Plattform noch besser machen, verspricht der HockeyApp-Entwickler Bit Stadium. Der Dienst bleibt weiterhin verfügbar.

Microsoft plant, Funktionen von HockeyApp in den hauseigenen Dienst Visual Studio Online zu integrieren – die "Application Insights" sollen damit plattformübergreifend verfügbar sein und umfassenden Zugriff auf Absturzberichte und Nutzungsdaten geben, neue iOS- und Android-SDKs folgen angeblich in den kommenden Monaten.

Apple hatte im Februar den HockeyApp-Konkurrenten TestFlight übernommen, um Entwicklern das Bereitstellen von Beta-Versionen für iOS zu erleichtern. Die Plattform ist inzwischen Teil des Entwicklerangebotes des Konzerns. (lbe)