Menü

HoloLens: Microsoft lobt eine halbe Million für tolle Ideen aus

Wettbewerb für Entwickler: Mit jeweils 100.000 US-Dollar will Microsoft fünf Teams bei der Umsetzung ihrer Ideen für das AR-System HoloLens helfen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 33 Beiträge

(Bild: Microsoft)

Von

Mit einem Wettbewerb will Microsoft die Entwicklung konkreter Anwendungen für seine Augmented-Reality-Brille HoloLens anstoßen. Das Unternehmen will Ideen fördern, die "das Leben in den Bereichen Produktivität, Zusammenarbeit und Innovation bereichern". Bis zum 5. September können interessierte Entwickler ihre Vorschläge noch bei Microsoft einreichen.

Der Konzern prüft die Projekte der Teilnehmer und wählt im Anschluss fünf aus. Jeder Gewinner soll 100.000 US-Dollar erhalten, die für die Umsetzung des Projekts verwendet werden müssen. Außerdem steuert Microsoft zwei Entwickler-Kits für HoloLens bei, um die Fortschritte direkt mit der AR-Brille ausprobieren zu können.

Nach Ansicht von Jeannette Wing, Managerin bei Microsoft Research, würde HoloLens nur so vor Möglichkeiten strotzen. Mit dem Wettbewerb wolle man daher nach neuartigen Anwendungsmöglichkeiten Ausschau halten. Als Beispiele nennt Microsoft die interaktive Bildung von Schülern oder auf Augmented Reality aufbauende Kunstinstallationen.

Die finanzielle Förderung durch Microsoft ist jedoch an Vorgaben gebunden. So sollen die Teilnehmer garantieren, die vorgeschlagenen Projekte im Anschluss auch realisieren. Entsprechend sollte schon im Vorfeld geklärt werden, ob genügend Mitarbeiter mit den nötigen Fähigkeiten zur Verfügung stehen. Nicht vollständig ausgearbeitete Projekte werde man ignorieren, ebenso Vorhaben, die sich mit den gestifteten 100.000 US-Dollar nicht realisieren lassen würden.

HoloLens in Aktion (8 Bilder)

HoloLens machts möglich: virtuelle Schirme überall.

(axk)