Menü
CES

Hondas humanoider Roboter läuft schneller und sicherer

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 61 Beiträge

Hondas humanoider Roboter Asimo wird auf der Unterhaltungselektronikmesse CES zum ersten Mal außerhalb Japans auf seinem aktuellen Entwicklungsstand gezeigt. Die dritte Generation des zweibeinigen Autonom-Roboters, die in Japan bereits vor gut einem Jahr präsentiert wurde, versteht mehr gesprochene Kommandos, kann Gesichter wiedererkennen und sogar kleine Lasten transportieren.

Außerdem haben die japanischen Bastler eifrig mit dem Blechkameraden trainiert: Sein Lauftempo hat sich von etwa drei auf rund 6,5 km/h verdoppelt und könnte so im Laufschritt ungefähr bei einem flotten Marschtempo eines Menschen mithalten. Honda unterhält mehrere Forschungsprojekte, in denen Asimo beispielsweise in Firmen beim Empfang eingesetzt wird. Er begrüßt Besucher und führt sie zum gewünschten Ziel. Der Humanoide kann in seiner dritten Generation auch ein Tablett voller Gläser transportieren – dann allerdings nur in langsamen Tempo. Er könnte so als Servierer dienen. (Erich Bonnert) / (jk)

Anzeige
Anzeige