Menü

180-Euro-Smartphone Honor 7C nun auch in Deutschland

Das Honor 7C kann jetzt auch in Deutschland gekauft werden. Zum Marktstart kostet das Smartphone der Huawei-Tochter 180 Euro. Dafür bekommt man kompetente Hardware, die allen gängigen Anwendungen gewachsen sein sollte.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 43 Beiträge
Einsteiger-Smartphone Honor 7C kommt für 180 Euro nach Deutschland

(Bild: Honor)

Die Huawei-Tochter Honor bringt mit dem Honor 7C ein neues Handy in Deutschland auf den Markt. Das Honor 7C spielt technisch in der unteren Mittelklasse, was sich positiv auf den Preis auswirkt: Zum Verkaufsstart kostet das 7C nur 180 Euro. Der Normalpreis soll zwar später auf 200 Euro steigen, die Straßenpreise müssen sich diesem geplanten Preisanstieg aber nicht unbedingt anschließen. Ursprünglich war das 7C für den chinesischen Markt angekündigt worden.

Für den günstigen Preis bekommt man solide Hardware, die zum normalen Handy-Gebrauch ausreichen sollte. An Bord arbeitet ein Snapdragon 450, außerdem setzt Honor auf 3 GByte an Arbeitsspeicher und 32 GByte an internem Speicher. Wer höhere Ansprüche hat, kann den Speicher per MicroSD-Karte erweitern. Zusätzlich zum SD-Slot gibt es einen Steckplatz für eine zweite SIM-Karte. Ein Klinkenanschluss für den Kopfhörer ist ebenfalls verbaut.

Gesichtserkennung für 180 Euro

An der Rückseite des Honor 7C sitzt eine Dual-Kamera mit 13 und 2 Megapixeln, von der angesichts der Preisklasse keine Wunder zu erwarten sind. Ungewöhnlich für so ein günstiges Smartphone: Das Honor 7C lässt sich auf Wunsch auch per Gesichtserkennung entsperren. Alternativ nutzt man den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite.

Abstriche muss man beim Display machen. Das Honor 7C hat zwar einen großen 5,99-Zoll-Bildschirm im länglichen 18:9-Format. Seine Auflösung liegt allerdings nur bei 1440 mal 720 Pixeln. Das ist weniger scharf, als man es von anderen aktuellen Smartphones der MIttelklasse gewöhnt ist, reicht für die meisten Anwendungen letztlich aber trotzdem aus. Das Honor 7C kommt mit Android 8.0 und Honors EMUI-Nutzeroberfläche. Es kann bereits vorbestellt werden, erhältlich ist es dann ab dem 30. April. (dahe)

Anzeige
Anzeige