Menü

Honor 8A: Budget-Smartphone ab Dienstag in Deutschland erhältlich

Das als Honor Play 8A bereits seit Januar in China erhältliche Budget-Smartphone kommt in dieser Woche als Honor 8A nach Deutschland.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 27 Beiträge

Die Huawei-Tochter Honor bringt das bereits seit Januar in China erhältliche Honor Play 8A in dieser Woche nach Deutschland. Hierzulande ist das Einsteiger-Smartphone als Honor 8A erhältlich. Im Gegensatz zur chinesischen Version müssen deutsche Käufer jedoch zwei Einschränkungen hinnehmen. So schrumpft der Arbeitsspeicher von 3 auf 2 GByte. In Deutschland ist zudem vorerst nur die Version mit 32 GByte internem Speicher erhältlich. Ob Honor hierzulande auch die größere Ausführung mit 64 GByte veröffentlichen wird, ist nicht bekannt.

Das Honor 8A bietet ein 6,09-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1560 x 720 Pixeln. Beim sogenannten Dewdrop-Design ist die Front-Kamera in einer Mini-Notch in der Mitte des oberen Bildschirm-Randes untergebracht. Die Selfie-Kamera löst mit 8 Megapixeln auf. An der Rückseite kommt entgegen dem aktuellen Trend zur Doppel- oder Triple-Linse nur eine einzelne Kamera mit 13 Megapixeln zum Einsatz. Der Fingerabdrucksensor ist ebenfalls an der Plastik-Rückseite untergebracht.

Im abgerundeten Gehäuse verwendet Honor einen MTK-6765-Prozessor von MediaTek, bei dem vier Kerne mit 2,3 GHz und vier Kerne mit 1,8 GHz getaktet sind. Der interne Speicher kann per microSD-Karte aufgestockt werden. Auf USB-C oder kabelloses Laden müssen Käufer im Budget-Segment beim Honor 8A verzichten. Der 3020-mAh-Akku wird per Mikro-USB mit Strom versorgt. Eine 3,5-mm-Klinke ist ebenfalls an Bord. Als Betriebssystem bekommen Käufer Android in der Version 9 sowie die Huawei-Bedienoberfläche EMUI 9.0. Das Honor 8A ist ab sofort in den Farben Blau, Schwarz und Gold in Deutschland erhältlich. Die UVP liegt bei 159,99 Euro. (axk)