Menü
IFA

Smartphone Honor Magic bekommt einen Nachfolger

Mit dem Magic wollte Honor zeigen, was bei Smartphones möglich ist. 2018 ist es Zeit für einen Nachfolger, sagte Honor-Chef George Zhao.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Honor Magic bekommt einen Nachfolger

George Zhao zeigt das Honor Magic in Berlin.

Honor-Chef George Zhao hat im Rahmen der Vorstellung des Honor Play auf der IFA auch kurz einen Prototypen des kommenden Honor Magic 2 gezeigt. Das Flaggschiff zeichnet sich durch ein nahezu randloses Display aus und soll von Huaweis gerade erst vorgestelltem Spitzen-SoC Kirin 980 angetrieben werden. Da die Displayfläche nahezu über die komplette Vorderseite geht, ist kein Platz für die Frontkamera. Honor hat die Frontkamera deshalb mit einem Slider-Mechanismus versehen, mit dem das Kameramodul oben herausgeschoben werden kann.

Nach zwei Jahren sei es Zeit für ein neues Magic, sagte Zhao in Berlin, wollte weitere Einzelheiten aber nicht verraten. Man darf davon ausgehen, dass Honor das Magic 2 wie seinen Vorgänger kurz vor Weihnachten präsentiert. Mit dem 2016 vorgestellten Magic wollte Honor ein Spitzen-Smartphone vorlegen, dass beispielhaft für die Entwicklungs- und Innovationsfähigkeit des Herstellers stand. Die "Magie" entfaltete das Gerät dank seiner von zahlreichen Sensoren gefütterten Software, die verschiedenste Nutzungsszenarien erkennen und den Anwender entsprechend unterstützen sollte. Das erste Magic war in Europa nicht erhältlich. (vbr)

Anzeige
Anzeige