Menü

Hotfix für SLI und Crossfire unter Vista

vorlesen Drucken Kommentare lesen 66 Beiträge

Microsoft veröffentlichte in seiner Knowledge Base unter der Kennung KB936710 einen Hotfix für Windows Vista, der die Unterstützung von Multi-GPU-Systemen verbessern soll. Bisher lag die Performance von SLI- oder Crossfire-Grafikverbünden nur auf dem Niveau einer einzelnen Karte.

Der Patch sorgt dafür, dass unter Direct3D 10 nun auch der zweite Grafikchip Renderbefehle vom Grafiktreiber erhält. Allerdings stellt Microsoft den Hotfix derzeit nicht als frei verfügbaren Download bereit, da er nach eigenen Angaben noch nicht ausreichend getestet wurde. Erhältlich ist das Update derzeit nur auf Anfrage über die telefonische Support-Hotline. Der Softwarehersteller kündigt aber die Integration in das zukünftige Service Pack 1 für Windows Vista an.

Aber nicht nur Microsoft hat Probleme mit der Unterstützung mehrerer Grafikchips. Nvidia steht in den letzten Monaten häufig in der Kritik, was die Qualität der Vista-Treiber betrifft. So fehlt bei den aktuellen Forceware-Treibern im Vergleich zur Windows-XP-Version neben einigen Optionen auch die Unterstützung für Quad-SLI und die speziellen SLI-Antialiasing-Modi. (chh)