Menü

Huawei: Erstes 7-Zoll-Tablet mit Android 3.2

vorlesen Drucken Kommentare lesen 51 Beiträge

Auf der Messe schon zu sehen: das MediaPad von Huawei mit Android 3.2

(Bild: Huawei)

Während der CommunicAsia 2011 in Singapur stellte der chinesische Hersteller Huawei nun das weltweit erste 7-Zoll-Tablet mit der bislang noch nicht erwähnten Version 3.2 von Android vor. Drin steckt ein Zweikern-Prozessor von Qualcomm mit 1,2 Gigahertz. Die Höhe beträgt 10,5 mm, die Akkulaufzeit soll sechs Stunden betragen und das Gewicht bei nur 390 Gramm liegen. Als Display kommt ein kapazitiver IPS-Touchscreen zum Einsatz, die Auflösung nennt Huawei nicht. An der Vorderseite ist eine 1,3-Megapixel- und auf der Rückseite eine 5-Megapixel-Kamera verbaut, letztere kann Videos in HD aufnehmen; Filme bis FullHD-Auflösung sollen ruckelfrei laufen.

Huawei MediaPad (6 Bilder)

Huawei MediaPad: 7-Zoll-Tablet mit Android 3.2

Während der Communicate Asia 2011 fiel der Vorhang für das weltweit... (Bild: Huawei)

Das Tablet unterstützt HSPA (14,4 Mbps) und WiFi 802.11n, hat eine USB-Buchse, einen HDMI-Ausgang und einen GPS-Empfänger. Als vorinstallierte Applikationen sollen Flash 10.3, Facebook, Twitter, Let's Golf und Documents to Go vorhanden sein.

Nachdem Acer den Verkaufsstart des Iconia Tab A100 verschoben und Dell die Ankündigung eines Streak-Updates auf Android 3 ganz begraben hat – beides 7-Zoll-Tablets – , wurde klar, dass Google nur 10-Zoll-Tablets für Android 3.0 und 3.1 zertifiziert. Auf der Computex Anfang Juni gab es erste Hinweise bei Acer und Viewsonic auf ein Android-Update, das dann die kleineren Tablets unterstützen solle, doch weitere Details, als dass es etwa im August kommen soll, waren nicht zu erfahren. Nun verrät Huawei, dass dieses Update die Versionsnummer 3.2 tragen soll, was Google bisher noch nicht bestätigt. Huawei will erste Geräte in den USA im dritten Quartal ausliefern, aber es ist unklar, ob sie tatsächlich vor den anderen Herstellern ausliefern. In Deutschland soll das MediaPad jedenfalls erst später erhältlich sein, laut Anfrage von heise online immerhin noch dieses Jahr. (jub)