zurück zum Artikel

Huawei P10: Android-Smartphone mit Leica-Doppelkamera im Test

Huawei P10: ....

Huawei hat als erster der drei größten Hersteller sein neues Oberklasse-Smartphone P10 vom Stapel gelassen. Doch reichen Acht-Kernprozessor, 4 GByte RAM, Full-HD-Display und die Doppelkamera, um ganz oben mitzuspielen? TechStage hat es getestet.

Das aus einem Aluminiumblock gefräste Gehäuse von Huaweis neuem Top-Smartphone P10 liegt mit den Abmessungen 145 mm × 69 mm × 7mm gut in der Hand. Herz des Huawei P10 ist der leistungsstarke Achtkern-Prozessor Kirin 960 der hauseigenen Halbleitertochter HiSilicon Technologies, dem 4 GByte RAM zur Seite stehen. Der Grafikchip Mali-G71 MP8 erreicht zwar nicht die Benchmark-Ergebnisse anderer Spitzengeräte, trotzdem laufen auch komplexe 3D-Spiele auf dem Full-HD-Display mit IPS-Technik flüssig. Von dem 64 GByte großen internen Speicher lasse sich zwar 48 GByte frei nutzen, dafür lässt er sich über den microSDXC-Slot (theoretisch) um bis zu 2 TByte erweitern.

Auf dem Gerät läuft Android 7.0 mit aktuellen Sicherheits-Patches. Vom Standard-Android ist allerdings wenig zu sehen, denn auch dem P10 wurde die hauseigene Bedienoberfläche Emotion UI 5.1 (EMUI) überstülpt, die an vielen Stellen an iOS erinnert.

Huawei P10 inkl. Dual-Kamera für 600 Euro

Das P10 verfügt über eine von Leica entworfene (aber nicht gefertigte) Dual-Kamera: Die äußere RGB-Kamera mit einem optischen Bildstabilisator erfasst das Motiv in Farbe und löst 12 Megapixel auf. Der innere Bildsensor mit elektronischem Stabilisator hat 20 Megapixel und sieht nur Schwarzweiß. Mithilfe der monochromen Aufnahmen soll der Kontrastumfang erhöht und die Auslösezeit verkürzt werden. Die Daten beider Sensoren kombiniert das P10 zu Bildern mit 20 MPixel Auflösung. Die Hauptkameras liefern insgesamt gute Resultate. Die Bildqualität hat in unterschiedlichen Szenarien wie Makro, Landschaft oder Porträt ein hohes Niveau. Videos zeichnet das Huawei-Smartphone in 4K auf.

Für 600 Euro liefert das Huawei mit dem P10 zwar ein solides Smartphone, es reicht jedoch nicht an die Flaggschiffe von LG, Sony und Samsung heran. Einen ausführlichen Test des Huawei P10 [1] finden Sie auf unserem Technik-Blog TechStage sowie in c't-Ausgabe 7/17 [2].

Marktübersicht Android-Smartphones (0 Bilder) [3]

[4]

(vza [5])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3657353

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.techstage.de/test/Huawei-P10-im-Test-High-End-Smartphone-ohne-Extras-3646034.html
[2] https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-7-Android-Smartphone-Huawei-P10-mit-Doppelkamera-von-Leica-3653018.html
[3] https://www.heise.de/newsticker/bilderstrecke/bilderstrecke_3464939.html?back=3657353
[4] https://www.heise.de/newsticker/bilderstrecke/bilderstrecke_3464939.html?back=3657353
[5] mailto:vza@ct.de