Menü
CES

Huawei bringt das Mate 9 in die USA – mit Alexa und Daydream

Der chinesische Hersteller bringt sein aktuelles Spitzengerät in den USA auf den Markt. Das Mate 9 ist jetzt offiziell "ready" für Googles neue VR-Plattform Daydream – und eine passende Brille hat Huawei auch dabei.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

Huaweis Richard Yu zeigt in Las Vegas das Mate 9 mit Amazons Alexa.

(Bild: heise online/vbr)

Anzeige
Huawei Mate 9 Dual-SIM grau
Huawei Mate 9 Dual-SIM grau ab € 348,–

Huawei bringt sein Spitzensmartphone Mate 9 nun auch in den USA auf den Markt. "Es ist das erste Mal, dass wir ein Flaggschiff unter eigener Marke in den USA einführen", sagte der CEO von Huaweis Gerätesparte, Richard Yu, am Donnerstag auf der CES in Las Vegas. Das in Europa bereits im Herbst vergangenen Jahres eingeführt Mate 9 wird in den USA in den Farben Grau und Silber erhältlich sein. Den Preis von 600 US-Dollar darf die Konkurrenz durchaus als Kampfansage verstanden wissen.

In den USA wird das Mate 9 das erste Smartphone mit Amazons digitaler Assistentin Alexa sein. "Mit Alexa auf dem Huawei Mate 9 werden Nutzer ihre täglichen Aufgaben ganz einfach mit Sprachbefehlen erledigen können", sagte Amazon-Manager Steve Rabuchin. Alexa läuft auf dem Telefon dann als erweiterte App. Das ist offenbar noch nicht ganz fertig: Die Alexa-Funktion soll in den nächsten Wochen mit einem Update nachgereicht werden. Ob das auch für Nicht-US-Geräte gilt, sagte Rabuchin nicht.

Und auch für die neue VR-Plattform Daydream hat das Mate 9 den offiziellen Segen von Google bekommen. "Das Mate 9 mit dem Kirin 960 Chip ist jetzt bereit für Daydream", sagte Googles VR-Chef Amit Singh. Dazu hat Huawei auch die erste VR-Brille für Daydream entwickelt, die nicht von Google selbst stammt. Wann die Brille auf den Markt kommt und was sie kosten wird ist bisher noch nicht klar. Huawei zeigt die Brille auf der CES, wir werden berichten.

Lesen Sie dazu auch den Test des Huawei Mate 9 bei c't:

(vbr)