Menü

Huawei greift Samsung mit Patentklage an

Der Smartphone-Hersteller Huawei wirft dem großen Konkurrenten Samsung vor, insgesamt elf Patente im Zusammenhang mit LTE zu verletzen. Deswegen hat der chinesische Konzern nun Klage im US-Bundesstaat Kalifornien eingereicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 10 Beiträge

(Bild: dpa, Mauritz Antin)

Von

Der chinesische Konzern Huawei heizt den Patentkonflikt in der Mobilfunk-Branche mit einer Klage gegen Handy-Weltmarktführer Samsung wieder an. Der Netzwerk-Ausrüster und Smartphone-Anbieter wirft dem südkoreanischen Rivalen vor, elf Patente im Zusammenhang mit dem Datenfunkstandard LTE zu verletzen. Die Unternehmen konnten sich zuvor nicht auf eine Lizenzvereinbarung einigen.

Patente auf Technik, die zu Standards gehört, müssen anderen Firmen eigentlich zu fairen Bedingungen und ohne Diskriminierung zur Verfügung gestellt werden. Huawei erklärte in der am späten Dienstag eingereichten Klage, Samsung habe solch ein faires Angebot erhalten.

In den vergangenen Jahren hatte es in der Mobilfunkindustrie einen regelrechten Patentkrieg zwischen verschiedenen Anbietern gegeben, vor allem sorgte der heftige Streit zwischen Apple und Samsung für Schlagzeilen. Inzwischen sind die Konflikte abgeklungen, ohne dass ein Unternehmen entscheidende Siege einfahren konnte. (mho)