Menü
MWC

Huawei mit 7-Zoll-Tablet und WLAN-Router

vorlesen Drucken Kommentare lesen 25 Beiträge

Der chinesische Hersteller Huawei hat auf dem Mobile World Congress seine neue Palette an Mobilgeräten vorgestellt. Darunter das Tablet Ideos S7 Slim, das mit einem 7 Zoll großen Touchbildschirm (800 × 480 Pixel), HSPA-Anbindung und 1-GHz-Snapdragon-Prozessor ausgestattet ist. Zur Verbindung mit dem lokalen Netz stehen WLAN (802.11n) und Bluetooth 2.1 zur Verfügung, Das Gerät unterstützt Videotelefonie sowie das Abspielen von HD-Videos bis 720p. Der Preis steht noch nicht fest, er wird sich wahrscheinlich zwischen 350 und 450 britischen Pfund bewegen. Huawei will das S7 Slim mit der veralteten Android-Version 2.2 ausliefern, ein Update auf eine aktuelle Version wird es nicht geben. Huawei plant stattdessen, andere Geräte mit Android 2.3 oder 3.0 auf den Markt zu bringen.

Tablet mit Android 2.2: Huawei Ideos S7 Slim

Dazu gehört etwa das Ideos X3 , ein Android-2.3-Smartphone, das Huawei mit einer eigenen Benutzeroberfläche aufgehübscht hat. Die Auflösung des 3,2-Zoll-Touchscreens beträgt 320 × 480 Pixel, die Kamera hat eine Auflösung von 3,2 Megapixel. Die Geschwindigkeit des HDPA-Modems beträgt 7,2 MBit/s, einen beschleunigten HSUPA-Dienst bietet das Smartphone nicht. Das WLAN-Modul unterstützt die aktuelle 802.11n-Variante. Im Innern werkelt ein MSM7227-Prozessor, der wahrscheinlich mit 600 MHz getaktet wird. Ihm stehen lediglich 256 MByte RAM zur Seite. Auch der interne Flash-Speicher ist mit 512 MByte knapp bemessen, er lässt sich jedoch über microSDHC-Karten erweitern. Huawei verspricht für das X3 die Möglichkeit eines "Over-the-air"-Updates, Details dazu nannte das Unternehmen jedoch nicht. Das Ideos X3 soll ab März zunächst in Japan erhältlich sein, im weiteren Verlauf des Jahres in Europa. Der Preis soll bei unter 200 US-Dollar liegen.

Weiterhin stellte Huawei das Mobile WiFi Smartpro Wireless Modem vor, das bis zu fünf WLAN-Geräte per HSPA+ ins Internet bringt. Es wird in zwei Versionen erhältlich sein: Das Modell E586 unterstützt Download-Raten bis zu 21,6 MBit/s, das E587 sogar bis zu 42 MBit/s; beide Modelle haben eine Upload-Geschwindigkeit von 5,7 MBit/s. Auch eine LTE-Version des Modells soll erscheinen, dazu stellt Huawei jedoch noch keine Informationen zur Verfügung. Die Laufzeiten sollen rund vier Stunden betragen. Beide UMTS-Modelle sollen im zweiten Quartal des Jahres auf den Markt kommen; noch ist unklar, ob auch Deutschland dabei ist. Die Preise werden voraussichtlich zwischen 200 und 270 US-Dollar liegen. (ll)