Huawei wirbt um Smartphone-Einsteiger

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 64 Beiträge
Von

Der chinesische Hersteller Huawei verkauft ab Anfang September sein Modell Ideos X3 mit dem Android-System 2.3.3 über die Filialen des Discounters Lidl zum Preis von rund 100 Euro. Zudem ist es ab Mitte September bei der O2-Marke Fonic erhältlich. Das Ideos X3 ist mit einem mit 600 MHz getakteten Qualcomm MSM7227-Prozessor und 256 MByte Arbeitsspeicher den Einsteiger-Smartphones zuzuordnen. Weiterhin hat es ein 3,2 großes Display mit 320 × 480 Pixeln und empfängt Daten über HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s.

"Wir wollen in den nächsten drei bis fünf Jahren zu den Top 5 [der Handy-Hersteller] gehören", sagte Huawei-Europa-Manager Lars-Christian Weisswange der Nachrichtenagentur dpa. Vor kurzem hatte Huawei mit dem Vision ein Smartphone angekündigt, dass mit Android 2.3, einem 1 GHz schnellen Prozessor und elegantem Design durchaus mit der Mittelklasse der Konkurrenz mithalten kann.

Bislang hatte Huawei vor allem Auftragsfertigungen für andere Hersteller übernommen, etwa mit Datensticks für die Verbindung von Notebooks mit Mobilfunknetzen. Der chinesische Konzern machte im vergangenen Jahr mit 110.000 Mitarbeitern einen Umsatz von umgerechnet rund 19 Milliarden Euro, konnte aber bislang mit seinen Smartphones in Europa nicht Fuß fassen. (hcz)