Menü

Huawei zeigt Porsche-Handy für 1700 Euro, Phablet und Smartwatch

Das Porsche Design Mate 20 RS ist teurer als das teuerste iPhone und das Pixel 3. Außerdem hat Huawei eine neue Smartwatch mit eigenem OS vorgestellt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 43 Beiträge
Huawei zeigt Porsche-Handy, Phablet und Smartwatches

Das Porsche Mate 20 RS kostet 1700 Euro.

(Bild: Huawei)

Huawei hat neben dem Huawei Mate 20 Pro noch ein teures Porsche-Handy, ein Phablet und eine Smartwatch gezeigt. Das Huawei Mate 20 X ist ein Handy mit riesigem 7,2-Zoll-Display. Es läuft mit dem Kirin 980, 6 GByte RAM und Android 9. Die schlechte Nachricht: Ein Release des Mate 20 X in Deutschland ist nicht angekündigt.

Im Gegensatz dazu kommt das Mate 20 RS auch nach Deutschland. Es ist in einer Kooperation mit Porsche Design entstanden. Das Handy definiert sich vor allem über sein edles Äußeres, hat aber auch gute innere Werte: Die Hardware entspricht genau wie die Kamera dem Mate 20 Pro, nur der Speicher wächst auf 256 GByte an. Ebenfalls gewachsen ist der Preis: Das Mate 20 RS kostet 1700 Euro. Erhältlich ist es ab November.

Ebenfalls neu ist die Huawei Watch GT: Die Smartwatch läuft im Gegensatz zu früheren Huawei-Uhren nicht mit Wear OS (Android Wear), sondern mit einem eigenen Huawei-System namens Lite OS, das bisher vor allem bei Smart-Home-Geräten zum Einsatz kam. Wie Wear OS zeigt auch Lite OS eingehende Anrufe und Nachrichten direkt auf dem Display an.

Die Huawei Watch GT ist die erste Huawei-Uhr, die mit einem eigenen Betriebssystem läuft.

(Bild: Huawei )

Hinter dem OLED-Bildschirm arbeiten der ARM Cortex M4 Prozessor und ein 420 mAh-Akku. Huawei verspricht eine Laufzeit von bis zu zwei Wochen. Die Uhr soll im Oktober zum Preis von 200 Euro in der günstigsten Ausführung in den Handel kommen. Außerdem kommt mit dem Huawei Band 3 Pro noch ein Fitness-Armband mit OLED-Display für 100 Euro nach Deutschland. (dahe)

Anzeige