Menü

Hyperloop One verkündet ersten erfolgreichen Test in Originalgröße

In der Teströhre des US-Unternehmens Hyperloop One ist erstmals ein Schlitten von dem Magnetfeld beschleunigt und getragen worden. Das berichtet zumindest das Unternehmen selbst. Beobachter waren nicht anwesend.

Hyperloop One verkündet ersten erfolgreichen Test in Originalgröße

Groß war der Testschlitten nicht.

(Bild: Hyperloop One)

Das US-Unternehmen Hyperloop One hat angeblich erstmals einen erfolgreichen Testlauf seines futuristischen Fortbewegungsmittels in Originalgröße durchgeführt. Das berichtet CNBC, während auf CBS zwei Gründer ein Video des unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchgeführten Tests zeigten. Für Hyperloop One sei es der Kitty-Hawk-Moment erklärten sie und zogen damit einen Vergleich zu den Flügen der Gebrüder Wright. "Zum ersten Mal seit über 100 Jahren ist eine neue Transportmöglichkeit eingeführt worden", zitiert CNBC den Co-Gründer Shervin Pishevar: "Hyperloop ist real und ist jetzt da."

Hyperloop One: Full Scale System Test 5-12-17

Laut CNBC raste das Testgefährt des Hyperloops mit rund 110 Kilometern pro Stunde durch die Vakuum-Röhre in Nevada und wurde dabei für 5,3 Sekunden von dem Magnetfeld von den Rädern gehoben. In dem Video sieht es deutlich kürzer aus und es ist zumindest auffällig, dass dieser Test ohne Öffentlichkeit stattfand, nachdem der erste große Testlauf noch vor der Presse durchgeführt und danach teilweise kritisiert worden war. Das nun beschleunigte Testgefährt jedenfalls ist deutlich kleiner als es die geplanten Personenschlitten einmal sein sollen. Und die vielen grundlegenden Hindernisse, die einem realen Einsatz als Beförderungsmittel im Wege stehen, bleiben weiterhin bestehen. (mho)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige