Menü

I/O 2019: Die Google-Show im Stream und Live-Kommentar

Bei der Google I/O 2019 geht es um ein neues Pixel-Handy, Android Q und den Assistant. Heise online begleitet das Event ab 19 Uhr im Live-Kommentar.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge

(Bild: heise online)

Update
Von

Am Dienstagabend startet das Hauptevent von Googles Entwicklerkonferenz I/O. Auf der Keynote wird es unter anderem um das kommende Pixel 3a, Android 10 Q und den Google Assistant gehen. Das komplette Event wird ab 19 Uhr im Livestream übertragen und vermutlich etwa zwei Stunden andauern. Heise online begleitet das Event in einem Live-Kommentar. Die Ereignisse des Events ordnen heise-online-Chefredakteur Volker Zota und c't-Redakteur Jan-Keno Janssen live ein.

Außerdem ist heise online vor Ort, um auch an den folgenden Tagen über die wichtigsten Entwicklungen der I/O berichten.

Freunde von Gadgets dürfen sich vor allem auf das Pixel 3a und das Pixel 3a XL freuen. Die neuen Pixel-Smartphones von Google sind schon vor der Konferenz kein Geheimnis mehr. Gerüchte um das Pixel 3a gibt es bereits seit Monaten: Die neuen Handys sollen die gleichen Kameras haben wie die bisherigen Pixel-Modelle, aber deutlich günstiger zu haben sein. Das XL ist demnach die Variante mit größerem 6-Zoll-Display im Vergleich zum 5,6-Zoll-Bildschirm der Standard-Ausführung.

Neben Handy-Hardware wird auf der I/O auch die Software im Blickpunkt stehen. Mit Android 10 Q steht eine neue Version des OS in den Startlöchern. Bereits verfügbare Betas zeigen bereits einige neue Features: "Bubbles" heißt zum Beispiel eine neue Funktion, mit der Benachrichtigungen am unteren Bildschirmrand in Form von kleinen Blasen angezeigt werden. Neu ist auch der verbesserte Support für faltbare Handys wie das Galaxy Fold. Außerdem will Google die Privatsphäre der Nutzer verbessern. User sollen zum Beispiel genauer festlegen können, wann eine App den Aufenthaltsort tracken darf.

Zu erwarten sind darüber hinaus Neuigkeiten um den Google Assistant. In den vergangenen Jahren hatte Google einige neue Tricks für den Assistenten auf Lager – dazu gehört zum Beispiel Google Duplex, das in den USA mittlerweile großflächig verfügbar ist. Auch in diesem Jahr kann Google mit neuen Features überraschen. Die neuen Features kommen direkt auf einem frischen Gerät zum Einsatz: Der Nest Hub Max ist ein smartes Display mit 10 Zoll großem Bildschirm, das auf der I/O vorgestellt werden dürfte. Möglich ist außerdem, dass Google neue Infos zum Cloud-Gaming-Dienst Stadia nennt. Noch ist zum Beispiel unbekannt, wie viel Stadia kosten wird. (dahe)