Menü

IBM erfüllt nicht alle Erwartungen [Update]

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 44 Beiträge
Von

IBM setzte im ersten Quartal für manche Analysten überraschend 20,1 Milliarden US-Dollar um, 11 Prozent mehr als im Vergleichsquartal des Vorjahres. Damit liegt Big Blue über den Erwartungen der Marktbeobachter. Der Gewinn je Aktie fällt trotz Steigerung mit 0,79 US-Dollar aber knapp aus dem Prognoserahmen von 0,80 US-Dollar heraus. Der Nettogewinn betrug allerdings immerhin 1,38 Milliarden US-Dollar gegenüber 1,19 Milliarden US-Dollar vor einem Jahr.

IBM-CEO Samuel J. Palmisano sieht trotz eines anhaltend schwierigen Umfeld ein weiteres "starkes Quartal". "In unseren strategischen Geschäften konnten wir weiterhin Marktanteile hinzugewinnen." Der IBM-Chef meint, die Strategie E-Business on demand sei aufgegangen. Er führt an, die Sparte Global Services habe mit Hilfe der übernommenen PwC Consulting ein Umsatzplus von 24 Prozent auf 10,2 Milliarden US-Dollar erzielen können.

Auch die Umsätze der Software-Sparte sind gestiegen, nämlich um 8 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres, während die Sparte Hardware um 1 Prozent auf 5,8 Milliarden US-Dollar geschrumpft ist und der Bereich Global Financing um 10 Prozent auf 705 Millionen US-Dollar. Insgesamt ist die Bruttomarge gegenüber dem ersten Quartal 2002 um 0,1 Prozentpunkt auf 36 Prozent gesunken.

Zu einem Ausblick auf das Ergebnis des laufenden Quartals mochte sich IBM noch nicht hinreißen lassen. Analysten gehen von 21,3 Milliarden US-Dollar Umsatz aus. Finanzchef John Joyce meinte aber, IBM werde die Erwartungen der Marktbeobachter für das gesamte Geschäftsjahr -- 88 Milliarden US-Dollar Umsatz und 4,32 US-Dollar Gewinn je Aktie -- erfüllen. Die Börsianer an der Wall Street handelten die IBM-Aktie zum Schluss mit 80,07 US-Dollar, 1,68 Prozent höher als am Freitag. Im nachbörslichen Handel rutschte das Papier zeitweise auf 78 US-Dollar ab, um sich zum Schluss des nachbörslichen Handels auf 80,45 US-Dollar zu erhohlen.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei IBM in US-Dollar

Quartal Umsatz Nettogewinn/
-verlust
1/00 19.350 Mio. 1.520 Mio.
2/00 21.700 Mio. 1.900 Mio.
3/00 21.800 Mio. 2.000 Mio.
4/00 25.600 Mio. 2.700 Mio.
1/01 21.040 Mio. 1.750 Mio.
2/01 21.600 Mio. 2.000 Mio.
3/01 20.400 Mio. 1.600 Mio.
4/01 22.800 Mio. 2.330 Mio.
1/02 18.500 Mio. 1.190 Mio.
2/02 19.600 Mio. 56 Mio.
3/02 19.800 Mio. 1.300 Mio.
4/02 23.670 Mio. 1.020 Mio.
1/03 20.065 Mio. 1.384 Mio.