Menü

IBM erzielt weniger Umsatz und Gewinn

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 11 Beiträge
Von

IBM erzielte im vergangenen dritten Quartal, das am 30. September endete, mit 19,8 Milliarden US-Dollar etwa 600 Millionen US-Dollar weniger Umsatz als im Vergleichsquartal des Vorjahres. Der Nettogewinn ließ von 1,6 Milliarden US-Dollar auf 1,3 Milliarden US-Dollar oder 76 US-Cent pro Aktie nach.

IBM verkauft seine Festplattensparte an die japanische Hitachi. Klammert man diesen Bereich und andere Sonderfaktoren aus, dann verdiente IBM aus dem laufenden Geschäft fast unverändert 1,7 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn pro Aktie erreichte auf dieser Basis 99 Cent -- in der Vorjahresvergleichszeit 97 Cent -- und hat damit die Analystenerwartungen von 96 Cent übertroffen.

So stellt IBM-Chef Samuel J. Palmisano ein "solides Ergebnis" fest. Für das schwierige ökonomische Umfeld sei es ansehnlich. Durch die IBM-Mitteilung hindurch könnte man Palmisano die eigene Schulter klopfen sehen für die Strategie, mehr auf Service zu setzen, denn die Sparte Global Service legte von 8,68 Milliarden US-Dollar Umsatz im dritten Quartal 2001 auf nunmehr 8,89 Milliarden US-Dollar zu.

Der Umsatz fiel in Nord- und Südamerika um 2 Prozent auf 9 Milliarden US-Dollar und legte in der Region Europa, Naher Osten und Afrika um 1 Prozent auf 5,7 Milliarden US-Dollar zu. IBM setzte im asiatisch-pazifischen Raum 4,3 Milliarden US-Dollar um, plus 3 Prozent. Im Geschäft mit den Computerherstellern setzte IBM 867 Millionen US-Dollar um oder 1 Prozent mehr als in der Vorjahresvergleichszeit.

Bei den drei anderen großen Bereichen sieht es dagegen nicht so gut aus: Hardware schrumpfte von 6,83 Milliarden US-Dollar auf 6,76 Milliarden US-Dollar. Hier gab es Rückschläge bei Personal Computern, der Chip-Umsatz stieg hingegen. Der Umsatz im Bereich Software sank von 3,2 Milliarden US-Dollar auf 3,11 Milliarden US-Dollar und im Bereich Global Financing von 822 Millionen US-Dollar auf 795 Millionen US-Dollar.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei IBM in US-Dollar

Quartal Umsatz Nettogewinn/
-verlust
1/00 19.350 Mio. 1.520 Mio.
2/00 21.700 Mio. 1.900 Mio.
3/00 21.800 Mio. 2.000 Mio.
4/00 25.600 Mio. 2.700 Mio.
1/01 21.040 Mio. 1.750 Mio.
2/01 21.600 Mio. 2.000 Mio.
3/01 20.400 Mio. 1.600 Mio.
4/01 22.800 Mio. 2.330 Mio.
1/02 18.500 Mio. 1.190 Mio.
2/02 19.600 Mio. 56 Mio.
3/02 19.800 Mio. 1.300 Mio.