Menü

IBM kauft Bowstreet

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

IBM übernimmt Bowstreet, einen in Massachusetts ansässigen Hersteller von Portal-Lösungen, und verstärkt damit das Websphere-Portal-Portfolio. Bowstreet bietet fertige Portal-Anwendungen sowie eine Portlet Factory, mit der man eigene Portlets bauen kann.

Bowstreet hat Komponenten zur Integration von SAP, Siebel, Peoplesoft, Lotus Domino, Oracle JD Edwards EnterpriseOne sowie Datenbanken und Webservices. Die Lösungen sollen die Erstellung von zusammengesetzten Anwendungen erleichtern, die Daten aus verschiedenen Quellen zusammenbringen. Die so konstruierten Portlets können dabei an verschiedene Benutzerprofile angepasst werden und zeigen damit automatisch einen für eine bestimmte Benutzergruppe maßgeschneiderte Informationen an.

Die Portlet Factory klinkt sich in IBMs Eclipse-basierte Entwicklungsumgebung Rational Application Developer ein, früher als WebSphere Studio bekannt. (vowe)

Anzeige
Anzeige