Menü

IBM macht Weblogs salonfähig

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 37 Beiträge

Nachdem IBM schon die Mitarbeiter zum Bloggen ermuntert hat, gibt es nun erste Anzeichen, dass Big Blue auch die passenden Werkzeuge in das eigene Softwareangebot integriert. Auf Alphaworks hat der Konzern die Vorabversion einer Komponente für IBM Workplace 2.5 mit dem Namen Weblog Preview veröffentlicht.

Mit Weblog Preview kann ein Workplace-Anwender ein eigenes Weblog in diesem Portal veröffentlichen. Dabei steht die gesamte Infrastruktur zur Verfügung: Authentifizierung und Authorisierung für Leser und Kommentare, die integrierte Suche, Präsenzinformationen aller Personen sowie die Administrationsfunktionen für Rollen und Policies. Der Weblog-Autor kann damit die Reichweite seines Weblogs innerhalb des Portals kontrollieren und auf die Identität der Kommentatoren vertrauen.

Auch in anderen Bereichen springt IBM auf den Weblog-Zug auf. Während Weblog Preview einfach eine weitere schlüsselfertige Komponente für die Kommunikation innerhalb eines Workplace-Portals ist, liefert IBM im zukünftigen Workplace Designer auch eine Vorlage im Quelltext aus, die zeigt, wie man ein Weblog mit dieser auf Formularen fußenden Entwicklungsumgebung realisieren kann. Hier handelt es sich mehr um Beispiel als um ein fertiges Werkzeug.

Auch für IBM Lotus Domino gibt es bereits mehrere weit verbreitete Blogsysteme. Die zentrale Anlaufstelle für Open-Source-Domino-Schablonen OpenNTF listet zum Beispiel Blogsphere, das von zahlreichen Bloggern als Vorlage genutzt wird. Das von Steve Castledine entwickelte Dominoblog wird unter anderem von Ed Brill verwendet, einer der Autoren von IBMs Blog Policy. (vowe)

Anzeige
Anzeige