IBM schnürt Server-Paket mit DB2, WebSphere und Linux

Das Bündel aus Server-Maschinen der xSeries, der Datenbank DB2, dem Application-Server WebSphere und einer Linux-Distribution soll vor allem den Mittelstand ansprechen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 132 Beiträge
Von
  • Volker Weber

Auf der Konferenz develeloperWorks in New Orleans kündigte IBM an, ab Ende Juni die so genannte Integrated Platform Express anzubieten. Dabei handelt es sich um verschiedene Server-Modelle der xSeries (x225, x235 oder x345) mit DB2 Universal Database Express und WebSphere Application Server Express auf einer bislang unspezifizierten Linux-Plattform.

Mit dem Attribut Express bezeichnet IBMs Software Group seit vergangenem Jahr Lösungen, die speziell an die Bedürfnisse des so genannten SMB-Marktes (Small and Medium Business) angepasst sind. Entsprechend der Strategie, diesen Markt über Partner-Unternehmen zu bedienen, soll die neu angekündigte Plattform ausschließlich über diese Vertriebsschiene angeboten werden. Sie versteht sich vor allem als Laufzeitumgebung für die Anwendungen der IBM-Partner. (Volker Weber) / (jk)